Suche
Startseite » Spielzeug » Motorikspielzeug & Lernspielzeug » Die 10 beliebtesten Lerntürme für Kinder

Die 10 beliebtesten Lerntürme für Kinder

Möchtest du die Lernfähigkeit, das Selbstvertrauen und das Gleichgewicht deines Kindes spielerisch fördern, so bist du mit einem Lerntower bestens beraten. Dieser bietet deinen Kindern nämlich eine tolle Möglichkeit, um zu spielen und sich gleichzeitig kreativ die Zeit zu vertreiben. Gleichzeitig erhöht ein Lerntower aber auch die Sicherheit beim Spielen.

In dem folgenden Ratgeber erfährst du alles wichtig über Lerntower und ihre Vorteile. Unter anderem erfährst du hier auch, welche Lerntower zu den beliebtesten und bekanntesten überhaupt zählen. Nicht zuletzt wird in diesem Ratgeber auch darauf eingegangen, auf was du bei dem Kauf eines Lernturms für deine Kinder unbedingt achten solltest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Lernstuhl oder Lernturm bietet eine Möglichkeit zum kreativen Spielen, zur Förderung des Selbstbewusstseins, des Gleichgewichts und der Pädagogik von deinen Kindern. Platziert werden können Lerntower an beliebigen Orten im Haushalt oder Outdoor – zum Beispiel eignet sich die Küche als passender Ort, um einen Lernturm für Kinder zu platzieren.
  • Es gibt verschiedene Arten von Lernstühlen, welche sich unter anderem in ihrer Ausrichtung, ihrer Größe, ihrer Funktionalität und ihren Materialien unterscheiden.
  • Vor dem Kauf eines Lerntowers sollte unter anderem auf die Marke, das Design, die Größe und das Material geachtet werden.

Die 10 beliebtesten Lerntürme

Nachfolgend werden die 10 beliebtesten Lerntürme für Kinder vorgestellt. Diese unterscheiden sich vor allem in ihrer Größe, Funktionalität, ihrem Design und ihrer Preisklasse. So kannst du dir nachfolgend einen Überblick über die beliebtesten und bekanntesten Lernstühle verschaffen und dich für den Lernturm entscheiden, welcher den Anforderungen deiner Kinder am meisten entspricht.

Nachfolgend wird unter anderem auf den Zweck der verschiedenen Lerntürme für Kinder eingegangen. Außerdem wird in Erfahrung gebracht, welche Vor – und Nachteile die einzelnen Lerntürme aufweisen:

Bomi Lernturm

Bei dem Lernturm von Bomi handelt es sich um einen Lerntower aus Holz, welcher für Kinder geeignet ist, die selbstständig stehen können. Dieser Lernturm bietet durch seine Bauweise aus Holz unter anderem eine hohe Stabilität. Außerdem bietet der Lernturm von Bomi ein Maximum an Sicherheit.

Versehen ist dieses Modell mit zwei Stufen, welche es deinen Kindern ermöglicht, eigenständig auf den Stuhl zu klettern. Punkten kann der Lerntower von Bomi auch mit seiner robusten Bauweise, denn dieser ist bis maximal 90 kg zugelassen. Nicht zuletzt überzeugt der Lernturm von Bomi auch mit seinem guten Preis-Leistungsverhältnis.

Mobli Lernturm

Bei dem Mobli Lernturm handelt es sich um einen Lernstuhl mit zwei Stufen, welcher aus Holz gefertigt ist und für Kinder ab dem Stehlalter geeignet ist. Dieser Lernturm überzeugt unter anderem mit seiner robusten Bauweise und seiner hohen Qualität, welche auf die Fertigung in Italien zurückzuführen ist.

Praktisch ist der Lernstuhl von Mobli unter anderem auch aufgrund seiner kompakten Bauweisen, denn so nimmt dieser nicht mehr Platz ein, als dieser tatsächlich benötigt. Nicht zuletzt fällt auch die Sicherheit dieses Lernstuhls hoch aus, denn alle Kanten und Ecken von dem Lerntower sind abgerundet und abgeschliffen, sodass sich deine Kinder nicht an diesen verletzen können.

Ette Tete multifunktionaler Lernturm

Bei dem Lernturm für Kinder von Ette Tete handelt es sich um einen besonders praktischen multifunktionalen Lerntower, denn dieser kann von deinen Kindern zum einen als Lernturm an sich benutzt werden. Zum anderen kannst du den Lernturm aber auch funktionieren, um diesen als Küchenhelfer zu benutzen.

Überzeugen kann dieses Produkt unter anderem mit seiner Markenqualität, denn produziert wird dieser in der EU unter den höchsten Qualitätsstandards. Erwerben kannst du den multifunktionalen Lernturm von Ette Tete in einem weißen Design.

Totsy Baby Lernturm

Suchst du für deine Kinder nach einem Lerntower mit einem besonders guten Preis-Leistungsverhältnis, so bist du mit dem Totsy Baby Lernturm gut beraten, denn dieser ist besonders günstig und weist dabei trotzdem eine gute Qualität auf: Der Lernstuhl von Totsy Baby besteht nämlich aus Massivholz und kann zudem mit einer guten Verarbeitung punkten.

Außerdem sorgen zwei praktische Stufen dafür, dass auch Kleinkinder auf den Lernstuhl klettern können – abgesichert sind Kinder auf dem Totsy Baby Lernturm jederzeit durch einen Querbalken aus Holz, welcher dafür sorgt, dass die Kinder nicht herunterfallen können.

Meowbaby Lernturm

Suchst du nach einem Lernturm für deine Kinder, welcher gleichzeitig auch eine Nutzung als Küchenhelfer zulässt, wenn deine Kinder diesen einmal nicht benutzen, so bist du mit dem Meowbaby Lernturm gut beraten, denn dieser Lernstuhl lässt genau eine solche Benutzung zu.

Um die Sicherheit von diesem Lerntower musst du dir grundsätzlich keine Sorgen machen, denn durch die Front-Platte können deine Kinder garantiert nicht von dem Lernstuhl herunterfallen. Gleichzeitig weist der Lernstuhl von Meowbaby durch seine massive Bausweise aber auch eine hohe Stabilität auf.

Montessori Lernturm

Mit einem Blick auf den Montessori Lernturm fällt sofort das spielerische Design auf, welches sich mit der robusten und massiven Bauweise kombiniert und so zu einer hohen Stabilität führt. Der Montessori Lernturm kann daher auch höheren Belastungen ausgesetzt werden. Eine weitere Besonderheit von dem Montessori Lernturm besteht darin, dass dieser faltbar ist. Du kannst diesen als bei Bedarf einfach einklappen und schnell verstauen, ohne dass der Montessori Lernturm viel Platz einnimmt. Durch die Bauweise aus natürlichem Birkenholz weist der Montessori Lernturm grundsätzlich auch eine hohe Lebensdauer auf. Geeignet ist der Montessori Lernturm grundsätzlich für Kinder ab einem Alter von einem Jahr. Das maximal zugelassene Alter für den Montessori Lernturm liegt bei fünf Jahren.

Tissi Lernturm

Der Lernturm von Tissi eignet sich für Kinder mit einem unterschiedlichen Alter, denn dieser Lernturm ist unter anderem mit einer Höhenverstellung versehen. Dadurch lässt sich dieser in drei unterschiedlichen Höhen verstellen und kann dementsprechend Kindern verschiedener Altersklassen einfach und schnell angepasst werden.

Durch seine breiten Standbeine ist der Lernstuhl von Tissi außerdem sehr kippsicher und sorgt damit generell für eine hohe Sicherheit deiner Kinder. Eine einfache und schnelle Montage erlaubt der Lernstuhl von Tissi ebenfalls. Nicht zuletzt überzeugt der Lernstuhl von Tissi mit seiner ergonomischen Bauweise, wodurch der Spaßfaktor deiner Kinder ebenfalls erhöht wird.

Mangohood stehender Lernturm

Bei dem stehenden Lernturm von Mangohood handelt es sich um einen Tritthocker und Lernturm in Einem. Dieser Lerntower ist zweistufig und somit auch schon für Kleinkinder geeignet. In der Farbe Weiß passt sich dieser außerdem problemlos den meisten Küchendesigns an. Einsetzbar ist dieser Tritthocker von Mangohood unter anderem zum Backen, Kochen, Aufräumen in der Küche, zum Erreichen des Waschbeckens oder zum weiteren Erkunden von anderen Orten in der Küche.

Überzeugen kann der Tritthocker von der Marke Mangohood vor allem mit seiner robusten Bauweise, welche maßgeblich zur Sicherheit beiträgt. Gefertigt wurde der stehende Lernturm von Mangohood grundsätzlich aus BPA-freiem Kunststoff, sodass dieser keine Schadstoffe absondert.

Leea Lernturm

Bei dem Lernturm von Leea handelt es sich um einen besonders hochwertigen Spielturm, welcher für die unterschiedlichsten Zwecke geeignet ist: Ausgestattet mit insgesamt drei Stufen kannst du diesen für deine Kinder zum Beispiel am Küchentisch aufstellen. Genauso kannst du den Spielturm von Leea an einem Spieltisch aufstellen, damit deine Kinder diesen erreichen können.

Ausgestattet ist der Leea Lernturm für Kinder grundsätzlich mit zwei Querbalken, welche dafür sorgen, dass deine Kinder nicht herunterfallen können und stets gut abgesichert sind. Eine hohe Lebensdauer geht von dem Leea Lernturm ebenfalls aus, denn dieser besteht aus robustem Holz.

Bianconiglio Lernturm

Suchst du nach einem besonders praktischen Lernturm, welchen du bei Bedarf auch schnell in einen Tisch transformieren kannst, so bist du mit dem Tritthocker und Lernturm von Bianconiglio bestens beraten. Es handelt sich hierbei nämlich um einen zweistufigen Kinder Tritthocker mit einer Klappfunktion: Klappst du den Kinder Tritthocker von Bianconiglio ein, so können deine Kinder diesen als kleinen Tisch benutzen.

Der Bianconiglio Kinder Tritthocker besteht grundsätzlich aus massivem Holz und zeichnet sich durch seine verlängerte Basis aus: Dadurch wird ein Maximum an Stabilität erreicht. Außerdem ist der Bianconiglio Lernturm dadurch besonders sicher – zusätzliche Sicherheit wird durch den Seitenschutz, das Steigschutzsystem und die Barriere geboten.

Häufige Fragen

Ab wann ist ein Lernturm sinnvoll?

Ein Lernturm eignet sich grundsätzlich für Kinder ab einem Alter von 2 Jahren. Ab diesem Alter sind deine Kinder nämlich in aller Regel dazu in der Lage, selbst auf dem Lernturm zu stehen beziehungsweise diesen zu benutzen.

Können deine Kinder schon früher eigenständig auf dem Lernturm stehen, so können diese den Lerntower natürlich auch schon früher benutzen. In einigen Fällen ist dies auch schon deutlich früher als im Alter von 2 Jahren der Fall.

Lohnt sich die Anschaffung eines Lernturmes?

Die Anschaffung eines Lernturms für deine Kinder lohnt sich in jedem Fall, wenn deine Kinder ihre Kreativität sowie ihr Gleichgewicht beziehungsweise ihre Balance verbessern möchten.

Lerntürme ermöglichen hier eine perfekte Möglichkeit, um diese Aspekte auf kreative Art und Weise intuitiv zu erlernen und konstant zu verbessern. Gleichzeitig bieten Lerntürme aber auch weitere Anwendungsmöglichkeiten – zum Beispiel, damit deine Kinder bestimmte Bereich in der Küche erreichen können oder den Esstisch erreichen können.

Worauf muss man beim Kauf eines Lernturmes achten?

Bevor du einen Lernturm für deine Kinder kaufen kannst, solltest du auf einige wichtige Aspekte achten, damit du keinen Fehlkauf machst: Achte daher zum einen auf die Größe und Funktionalität: Möchtest du deinen Kindern ermöglichen, dass diese den Lernturm auch noch in einigen Jahren benutzen können, so sollte dieser etwas größer sein, gleichzeitig aber auch mit mehreren Stufen ausgestattet sein.

So können deine Kinder den Lerntower nämlich erklettern, wenn diese noch sehr klein sind, diesen aber gleichzeitig auch noch im Alter von 5 Jahren benutzen. Achte zum anderen auf die Standfläche des Lerntowers: Diese sollte im optimalen Fall in ihrer Höhe verstellt werden können. So kannst du nämlich sicherstellen, dass du diese der Größe deiner Kinder stets perfekt anpassen kannst. Achte darüber hinaus auf das Design des Lerntowers, denn dieses sollte natürlich dem Interieur deines Haushalts angepasst sein.

Welcher Lernturm ist der beste?

Ein Lernturm mit mehreren Stufen, einer höhenverstellbaren Standfläche und Querbalken für die Sicherheit deiner Kinder kann grundsätzlich als bester Lerntower bezeichnet werden.

Des Weiteren besteht der beste Lernturm aus einem robusten Material wie Massivholz oder Aluminium. Eine breite Standfläche sollte ebenfalls vorhanden sein, damit der Tritthocker erst gar nicht umfallen kann.

Gibt es einen IKEA Lernturm?

Einen IKEA Lernturm gibt es ebenfalls. Ein IKEA Lernturm zeichnet sich grundsätzlich durch eine robuste Bauweise aus. Gleichzeitig ist ein Lernturm IKEA aber auch besonders günstig. Das Preis-Leistungsverhältnis fällt bei diesem daher sehr gut aus.

Beachte jedoch, dass ein Lernturm IKEA in der Regel nicht so viele Ausstattungsmerkmale bietet wie Lerntürme anderer Hersteller, welche sich ausschließlich auf die Produktion von diesen fokussieren.

Kann man einen Lernturm selber bauen?

Mit der richtigen Anleitung ist es definitiv möglich, einen Lernturm selber zu bauen. Es sollte dabei allerdings immer darauf geachtet werden, nur hochwertige Materialien zu verwenden. Außerdem sollte der selbstgebaute Lernturm immer über Querbalken und breite Standbeine verfügen, um genügend Sicherheit für deine Kinder zu bieten.

Beachte für den selbstgebauten Lerntower, dass du viel Zeit und Arbeit in diesen stecken musst. Lerntower sind des Weiteren schon für einen geringen Preis erhältlich. Daher ist es nicht immer sinnvoll, einen Lerntower überhaupt selbst zu bauen.

Was ist ein Montessori Lernturm?

Bei einem Montessori Lernturm handelt es sich um einen speziellen Lerntower, welcher der Montessori-Pädagogik entspricht. Diese wiederum basiert darauf, bestimmte Aspekte wie Kreativität und Balance spielerisch zu erlernen. Ein Montessori Lernturm ist daher genau auf diese Aspekte ausgelegt. Montessori Lerntürme werden mittlerweile von vielen Herstellern angeboten.

Auf was sollte für die Sicherheit der Kinder bei der Nutzung des Lernturms geachtet werden?

Einen der wichtigsten Aspekte bei der Nutzung eines Lernturms spielt die Sicherheit deiner Kinder, denn diese sollte stets an erster Stelle stehen. Achte daher darauf, dass der jeweilige Lerntower in jedem Fall auf seine Sicherheit überprüft wurde. Besitzt dieser das Symbol der Geprüften Sicherheit, so ist dies stets ein gutes Zeichen. Auch ein TÜV-Zertifikat deutet darauf hin, dass der Lerntower auf seine Sicherheit überprüft wurde.

Zuletzt solltest du auf einige Komponenten des Lerntowers für deine Kinder achten: Dieser sollte nämlich Querbalken aufweisen, damit deine Kinder nicht von diesem herunterfallen können. Lebensmittelechte Farbe für die Lackierung sollte ebenfalls vorhanden sein, damit keine Gefahr von dem Lerntower für deine Kinder ausgeht.

Schlusswort

Lerntürme stellen einen sehr praktischen Bestandteil für deinen Haushalt dar, denn diese bieten deinen Kindern gleich mehrere Zwecke. Der Kauf lohnt sich in jedem Fall, wenn deine Kinder noch klein sind und bald ein Alter erreichen, in welchem diese selbstständig stehen können.

Das könnte dich auch interessieren

Motorikspielzeug & Lernspielzeug

Letzte Aktualisierung am 25.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Verfasse einen Kommentar